Donnerstag, 15. März 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Präsidium beim Delegiertenversammlung in Siebenlehn neu gewähnt

Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e.V. am 14. März in Siebenlehn, stand neben den regulären Tagesordnungspunkten auch die Wahl des Präsidiums an.

 

Über 50 Delegierte waren gekommen, um von Ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Nach der Entgegennahme der Berichte von Präsident Andreas Lorenz, Geschäftsführerin Susann Krönert und Schatzmeister Thomas Vos sowie der Einschätzung der Kassenprüfer, wurde das bisherige Präsidium einstimmig entlastet.

 

Die anschließenden Wahlhandlungen für die Legislaturperiode 2019-2023 wurden durch Annett Schellenberger, PM-Delegierte und Präsidiumsmitglied geleitet.

 

Gemäß Satzung galt es die Positionen Präsident, Schatzmeister und Mitglied für Tier-, Natur- und Umweltschutz direkt durch die Delegierten zu wählen. Die restlichen Präsidiumsmitglieder sind Mitglieder kraft Amtes und wurden den Delegierten zur Bestätigung vorgestellt.

 

Nach Wahl und Bestätigung ergab sich folgende neue Präsidiumsbesetzung:

  • Präsident - Andreas Lorenz
  • Schatzmeister - Thomas Vos
  • Vizepräsidentin Turniersport - Simone Stiefelmeyer
  • Vizepräsidentin Allgemeiner Pferdesport - Peggy Ullrich
  • Mitglied für Tier-, Natur- und Umweltschutz - Matthias Barth
  • Landesjugendwart - Daniel Schwieder
  • Vorsitzender AS Ausbildung - Volkmar Wagner
  • Vorsitzender AS Pferdebetriebe - Andreas Schneider
  • Sprecherin PM - Annett Schellenberger
  • Sprecher Kreisverbände - Gerhard Bender
  • Vertreter PZV SAC-THR - Ludwig Ebermann
  • Ehrenpräsident - Dr. Joachim E. Markgraf

Das bisherige Mitglied für Tier-, Natur- und Umweltschutz, Herr Andreas Heigl, trat auf eigenen Wunsch nicht erneut für das Amt an.

 

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen viel Spaß mit dem übernommenen Ehrenamt und der Gestaltung des sächsischen Pferdesports!


Donnerstag, 15. März 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Umfrage zur Zufriedenheit der Mitglieder

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende,

werte Pferdebetriebsinhaber,

liebe Pferdesportler,

 

um sich zukunftsfähig aufzustellen, möchte der Landesverband Pferdesport Sachsen e.V. (LVP) gerne von Ihnen wissen, wie zufrieden Sie mit den durch den LVP zu erbringenden Aufgaben und Dienstleistungen sind und was Sie sich in Zukunft von Ihrem Pferdesportverband wünschen würden.

 

Bitte nehmen Sie sich daher die Zeit und füllen den folgenden Fragebogen aus:

 

Zum Fragebogen

 

Bitte beachten Sie, dass die Antworten zumeist alphabetisch sortiert sind und keiner Rangierung entsprechen. Im Rahmen der Zufriedenheitsbewertung stehen für eine hohe Unzufriedenheit, für eine hohe Zufriedenheit und ein Fragezeichen (?) für „Weiß nicht“ oder „Keine Angabe“.

 

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Teilnahme!

Der Vorstand des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e.V.


Montag, 5. März 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Michael Kölz Dritter im Großen Preis von Krakow

Beim CSI2* im polnischen Krakow konnte der Leisniger Michael Kölz mit FST Dipylon den dritten Platz in dem mit 100.000 PLN dotierten Großen Preis belegen. In der Hauptprüfung dieses Turniers, bei dem Reiter aus 15 Ländern am Start waren, konnte sich Ellen Kölz mit Something Special noch als 13. platzieren. Auch in der zweitwichtigsten Prüfung, in der es ebenfalls um Weltranglistenpunkte ging, konnten beide in die Platzierung reiten. Als Sechster hatte hier Michael Kölz Cicero's Isaura gesattelt. Auch in dieser Prüfung war Ellen Kölz mit Something Special 13. Dazwischen hatte sich noch der Lengenfelder Hardy Heckel mit Quint als Zehnter geschoben und Weltranglistenpunkte gesammelt.

 

Mit Sylvia und Michael Fritsch waren insgesamt fünf Sachsen am Start. Bei allen drei Ritten war dabei Sylvia Fritsch platziert. Insgesamt gab es 20 Platzierungen für Sachsen, darunter drei dritte, einen vierten, einen sechsten, zwei siebente, einen achten und einen zehnten Platz.


Montag, 28. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Michael Kölz gewinnt HIPPOLOGICA Masters in Berlin

Ein erfolgreiches Wochenende hatte Ellen und Michael Kölz bei der HIPPOLOGICA vom 24.-27.01.2019 in Berlin. Bei insgesamt 18 Starts in den Klassen M** bis S** ritten sie 13-mal in die Platzierung.

 

In den Einzelprüfungen gelang zwar kein Sieg, Michael war viermal Zweiter. Bei der großen Abschlusssiegerehrung wurde aber Michael mit Cicero's Isaura nach zwei zweiten Plätzen in den S*-Springen und einem dritten Platz im Großen Preis Kl. S** als Sieger der HIPPOLOGICA Masters 2019 ausgerufen. Den Erfolg in dieser kombinierten Prüfung Kl. S*/S** komplettierte Ellen mit Something Special als Vierte. In den drei Wertungsprüfungen konnte sie sich von Tag zu Tag steigern und wurde Vierte im Großen Preis.


Montag, 28. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Lilly Künzel Siebente bei BuNaCha der Ponyspringreiter in Verden

Beim Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter vom 24. bis 27. Januar in Verden gingen Lilly Künzel aus Lengenfeld und Ballerina als eines von 22 Paaren und einziges Duo aus den ostdeutschen Bundesländern an den Start.

 

In zwei Stilspringen, Kl. L als Einlaufprüfung und Kl. M* als Finale, zeigte die 15-jährige, dass sie zu Recht ein Finalticket erhalten hat. Nach Platz Fünf in der Einlaufprüfung mit Wertnote 7,8 konnte sie sich im Finale steigern und kam mit 8,2 ins Ziel. Leider mussten ihr aber 0,5 für einen Abwurf abgezogen werden. Mit der Wertnote 7,7 holte sie im Finale als Siebente ihr zweite Platzierung unter den besten Ponyreitern Deutschlands.


Donnerstag, 24. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Finale PARTNER PFERD Cup in Leipzig

Die besten 29 Springreiter aus den 15 Qualifikationen in den ostdeutschen Landesverbänden traten im PARTNER PFERD Cup an. Die Einlaufprüfung Kl. M** endete mit einem souveränen Sieg von Manuel Prause aus Löbnitz mit Cadillac. Fast 2,5 s war er schneller als der Zweitplatzierte. Auf den Plätzen Drei bis Fünf meldeten weitere Sachsen ihre Ambitionen fürs Finale an: 3. Charlott Zocher aus Bobersen mit Landdame, 4. Ellen Kölz aus Leisnig mit Monte Fabriana und 5. Hardy Heckel aus Lengenfeld mit Quint.

 

Als Finale stand eine Springprüfung Kl. S* mit Stechen auf dem Programm. Der Umlauf war recht anspruchsvoll, nur sechs Teilnehmer qualifizierten sich für das Stechen. Von diesen sechs kamen drei aus Sachsen! Manuel Prause war wieder schnell unterwegs mit der besten Zeit. Aber am zweiten Sprung war eine Stange gefallen - Platz 4. Beim nächsten Starter Alexander Schurig aus Medingen fiel mit Cara Mia gleich am ersten Sprung eine Stange - Platz 5. Danach machte es Marvin Jüngel aus Rothenburg mit Jolie Lafee besser. Ohne Fehler übernahm er die Führung. Der letzte Starter war aber dann 1,57 s schneller. Damit wurde der junge Rothenburger sehr guter Zweiter. In die Platzierung ritten noch Ellen Kölz, jetzt mit Something Special als Achte und Matthias Lucas vom RSC an der Leuba mit Chateau d'St.Emillion als Elfter.


Donnerstag, 24. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Sächsischer Sieg im Finale des Eggersmann Junior Cup in Leipzig

Nach einem Warmup am Mittwochabend unter Anleitung von Patrick Stühlmeyer und Daniel Sonnberger fiel die erste Entscheidung bei der diesjährigen PARTNER PFERD am Donnerstagmorgen in der Einlaufprüfung des Eggersmann Junior Cup. Über die Qualifikationen in allen neuen Bundesländern hatte die besten 40 Reiter der AK U21 die Startberechtigung für Leipzig erhalten. Nachdem Marlene Franz vom Gestüt am Wilisch letztes Jahr mit Cosmea diese Prüfung gewinnen konnte, belegte sie dieses Jahr den zweiten Platz. Magdalena Schäfer aus Wittichenau verfehlte mit Kandela als 15. die Platzierung um einen Platz.

 

Im Finale wurde Marlene Franz letztes Jahr nach Stechen Fünfte. Dieses Jahr konnte sie eins drauf setzen. Insgesamt qualifizierten sich neun Teilnehmer für das Stechen dieses M*-Springen. Sie zeigte eine schnelle und sichere Nullrunde und übernahm die Führung. Die letzte Reiterin brachte sie aber nochmal zum zittern, kam sie doch auf 0,15 s an ihre Zeit heran. Marlene Franz hatte aber das notwendige Quäntchen Glück und gewann das Finale des Eggersmann Junior Cup 2018/19. Pech hatte hingegen Svenja Katharina Arndt aus Görlitz mit Fair Dream. Sie freute sich schon über ihre Nullrunde im Umlauf, musste aber wegen minimaler 0,4 s Zeitüberschreitung einen Strafpunkt in Kauf nehmen. Damit wurde sie Zehnte. Die dritte Schleife für Sachsen holte Magdalena Schäfer als 14.


Donnerstag, 24. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Erfolgreiche Sachsen beim CSI5*-W/CSIYH1* in Leipzig

Mit zwei Pferden war der Leisniger Michael Kölz bei PARTNER PFERD in Leipzig am Start. Nach einem sehr guten Auftakt im Eröffnungsspringen (1,45 m) mit Platz Vier, nur 1,38 s fehlten am Sieg, stand in den nächsten beiden Springen, in dem es bei 1,45 m bzw. 1,50 m mit je einem Abwurf nicht das Glück an seiner Seite. Besonders ärgerlich war sein Fehler am letztem Sprung im Championat von Leipzig, in dem es nur zwei fehlerfrei Ritte gab. Als 16. reichte es zwar nicht für die Platzierung, aber für Weltranglistenpunkte. Mit Lot of Scope holte er als Vierter und Neunter zwei Schleifen bei den achtjährigen Youngstern (1,40 m). Im Finale (1,45 m) verfehlte er mit einem Abwurf knapp die 2. Phase.

 

Nach seinem sehr guten Auftritt beim beim CSI2* Neustadt/Dosse erhielt der Rothenburger Marvin Jüngel neben seinen nationalen Starts im Eggersmann- und im Partner-Pferd-Cup in Leipzig auch die Möglichkeit international zu starten. Dabei belegte er mit Balou's Erbin den zehnten Platz im Eröffnungsspringen und wurde Achter im Barrierenspringen. In der Yongster Tour der 8-Jährigen war er einmal zweite Reserve mit Chica Tania.


Dienstag, 15. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Marvin Jüngel 10ter im Großen Preis von Neustadt

Einen hervorragenden 10. Platz belegte der Rothenburger Marvin Jüngel mit Balou's Erbin beim CSI2* in Neustadt/Dosse im Großen Preis (1,45 - 1,50 m). Er gehörte zu den 12 der 62 Starter, die im Umlauf ohne Fehler geblieben waren. Im Stechen dieses Weltranglistenspringen fiel dann aber eine Stange. Als 17. dieses Springen verpasste Michael Kölz aus Leisnig mit DSP Anpowikapi die Platzierung und Weltranglistenpunkte leider um einen Platz.

 

In weiteren Springen konnten er und Michael Kölz sich ebenfalls mehrfach platzieren. U.a. im Barrierenspringen und im Eröffnungsspringen der Youngster Tour.


Dienstag, 15. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Finale Junior-Future-Tour in Neustadt

Am 12.01.2019 wurde innerhalb des CSI2* Neustadt/Dosse das Finale Junior-Future-Tour 2018/19 als Springprüfung Kl. S* mit Siegerrunde ausgetragen. Als Titelverteidigerin war Jennifer Barth aus Langenleuba-Oberhain mit Belle-Esprit am Start. Sie qualifizierte sich auch wieder für die Siegerrunde, musste aber einen Abwurf aus dem Umlauf mitnehmen. Am Einsprung der Zweifachen war eine Stange gefallen. Da es aber nur zwei Nullrunden gegeben hatte, war ihre Ausgangsposition noch relativ gut. In der Siegerrunde blieb sie fehlerfrei und war schnell unterwegs. Das war der dritte Platz im Finale Junior-Future-Tour 2018/19.

 

Marvin Jüngel aus Rothenburg konnte sich Jolie Lafee ebenfalls für die Siegerrunde qualifizieren, allerdings auch mit einem Abwurf. Mit der Winzigkeit von 0,18 s Rückstand zu seiner Teamkollegin belegte er einen guten vierten Platz.


Donnerstag, 10. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Einladung zur Delegiertenversammlung

Einladung zur DELEGIERTENVERSAMMLUNG des Landesverbandes Pferdesport e.V. Donnerstag, den 14. März 2019 18.00 Uhr Hotel „Schwarzes Roß“ Siebenlehn Freiberger Str. 9, 09634 Siebenlehn, Tel. 035242/ 67776

 

TAGESORDNUNG

  1. Begrüßung sowie Ehrung Verstorbener
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Abstimmung zur Tagesordnung
  3. Wahl des Versammlungsleiters
  4. Bericht des Präsidiums zum Sportjahr 2018
  5. Geschäftsbericht 2018
  6. Finanzbericht 2018
  7. Berichte der Kassenprüfer
  8. Beschlussfassung zum Bericht des Präsidiums
  9. Beschlussfassung zum Finanzabschluss
  10. Finanzplanung 2019
  11. Beschlussfassung Finanzplan 2019
  12. Entlastung des Präsidiums
  13. Wahl des Wahlausschusses
  14. Wahlhandlungen nach Satzung für die Legislaturperiode 2019-2022
  15. Bestätigung der Präsidiumsmitglieder kraft Amtes
  16. Wahl der Kassenprüfer
  17. Bestätigung des Ehrenrates
  18. Ehrungen und Auszeichnungen
  19. Bekanntgabe des Wahlergebnisses
  20. Schlusswort des Präsidenten und Beendigung der Delegiertenversammlung

Gemäß geltender Satzung § 15, Abs. 5 sind Anträge zur Tagesordnung dem Vorstand mit schriftlicher Begründung spätestens sechs Wochen vor der Versammlung schriftlich einzureichen.

 

Andreas Lorenz

Präsident

 

Die Einladung muss nach geltender Satzung § 15, Abs. 3 des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e.V. auf der Homepage des Landesverbandes erfolgen. Die Veröffentlichung im Verbandsorgan „PFERDE in Sachsen und Thüringen“ erfolgt somit freiwillig und zusätzlich.


Dienstag, 8. Januar 2019 | Quelle: pferdesport-sachsen.de

Seminar für Betriebsinhaber und Vereine

„Prävention im Pferdesport“ - Unfallverhütung für Mensch und Pferd und in der Pferdehaltung

 

Diese Veranstaltung wird mit 4 LE zur DOSB-Lizenzverlängerung anerkannt. Im Anschluss an diese Veranstaltung wählen die Pferdebetriebe und die FN-anerkannten Schulen ihre Vertreter im jeweiligen Ausschuss.

 

Unkostenbeitrag pro Teilnehmer: 20 Euro, (Nichtmitglieder 25 Euro); darin enthalten sind eine Eintrittskarte und Tagungsgetränke.

 

Schriftliche Anmeldung mit vollständiger Postanschrift bis 11. Januar an:
Landesverband Pferdesport Sachsen e. V. | Käthe-Kollwitz-Platz 2 | 01468 Moritzburg
Fax: 035207 89612 | E-Mail: Pferdesport@Sachsens-Pferde.de

 

Die Eintrittskarten werden zugesandt.